#
Direkt zum Seiteninhalt

Pressemitteilung-interaktives Schaufenster-23.04.21

Interaktives Schaufenster in Wegberg – „Lieblingsstücke“ präsentiert die Zukunft des Shoppens

Logo IMC Institut für Marketing und Controlling

Themen dieser Meldung

kontaktloses Shopping
interaktives Schaufenster via Smartphone von außen bedienen
digital Signage
Sonderprogramm NRW: Digitalen und stationären Handel zusammendenken
Zukunft des Shoppens in Innenstädte
Wegberg, 23.04.2021 – Gemeinsam mit starken Technologien und einem wichtigen Systempartner stellt das IMC Institut einen neuen Service für Konsumenten vor. Neben vielen Zusatzfunktionen gewährt der POS spannende Ein- und Ausblicke auf echte „Lieblingsstücke“ von Jennifer Schmitz. Die digitale Erlebniswelt bietet Kunden maximale Freiheiten und eine große Vielfalt. Interaktive Schaufenster ermöglichen es Interessenten, hinter die Auslage zu blicken, um sich hier über das Display mit einfachen Bewegungen aktiv zu bedienen. Virtuelle Seiten umblättern oder Objekte zoomen und drehen – über ein integriertes Informationssystem interagieren zukünftig Kunden von „Lieblingsstücke“. Mit dem eigenen Smartphone ist es Konsumenten möglich, das Innere der Verkaufsfläche anzusteuern, Waren anzusehen und kontaktlos zu bestellen. Ausgewählte Artikel werden hinterlegt oder treten direkt mithilfe eines Paketversandes den Weg zum Käufer an. Möchten Kunden Kontakt aufnehmen, navigiert das System zum passenden Kontaktbereich. Für dieses interessante Projekt liefert das IMC Institut wertvollen Content und stellt qualitativ hochwertige Inhalte zur Verfügung. Im Schaufenster von Jennifer Schmitz übernimmt ein digitales Display die moderne Schaufensterwerbung.

 
Kleiner Button, große Wirkung – kontaktloses Shoppen
 
Mit der Kooperation von „Lieblingsstücke“ und dem IMC Institut werden die Flächen des Shops zum Impulsgeber für den Kundenkontakt und potenzielle Käufer können über das Angebot kommunizieren. Durch die Bereitstellung professioneller Inhalte wird sich das digitale Schaufenster bereits in naher Zukunft als Publikumsmagnet erweisen. Zahlreiche Individualisierungsmaßnahmen als auch ein umfangreiches Content-Paket sind die neue Visitenkarte von Jennifer Schmitz. Der virtuelle Blick in den Shop, seine Aktionen, interessante News und Facts sind konzeptioneller Bestandteil des Digitalisierungspaketes und wurde im Rahmen des Sonderprogramms 2020 „Digitalen und stationären Einzelhandel zusammendenken“ gefördert.
 
Das IMC Institut für Marketing und Controlling implementierte die passende Softwarelösung entlang der ganzen Customer Journey und setzte im Ausbau „Interaktives Schaufenster Wegberg“ auf den Zukunftstrend kontaktloses Shoppen. Damit erweitert Jennifer Schmitz ihr digitales Service-Portfolio für Onlinekunden. Mit wenigen Klicks öffnet sich das Tor zur virtuellen Shoppingwelt.


Interaktivität mit Digital Signage
 
Durch die innovative Software von provisio inszeniert das IMC Institut zeitnah und zielgruppengerecht Informationen, News und Werbung direkt am POS. Der Online-Shop und mediengestalterische Elemente verschmelzen in der Digital-Signage-Dynamik mit umfangreichem Know-how und in einer vielseitigen Branchenlösung für den Einzelhandel.
 
Am POS werden bis zu 70 Prozent aller Kaufentscheidungen getroffen. Die aus aktuellem Anlass veränderte Wettbewerbssituation birgt riesiges Potenzial, dem das „Interaktive Schaufenster Wegberg“ gerecht wird. Ein effizientes Instrument, um neue digitale Medien verkaufsfördernd einzubinden und Käufern gezielt die Möglichkeit zu bieten, kontaktlos shoppen zu gehen. Kommuniziert wird, womit Umsätze generiert werden sollen: Produkt- und Imagewerbung, bewegte Bilder und Konfiguratoren erregen die Aufmerksamkeit. Ziel ist es, nachweislich mehr Emotionen zu erschaffen und den aktiven Verkauf zu fördern. Die Interaktion mit den neuen Medien ermöglicht auch die Kundenansprache in Zeiten von geschlossenen Läden und lädt zum Einkaufsbummel in den Innenstädten ein.
 
Das IMC Institut integrierte den Online-Shop via CMS-Modulen mit das Digital-Signage. Als Softwarelösung verfügt die benutzerfreundliche Oberfläche über intuitive Elemente und punktgenaue Inhalte. Auch für Laien und ungeübte Verbraucher ist es intuitiv dieses digitale Schaufenster via Scannung des QR Codes mit dem Smartphone zu bedienen und Waren per Smartphone kontaktlos einzukaufen. Zur Sicherheit der Transaktion setzte das IMC Institut auf ein geschlossenes und gesichertes KIOS-System.


Interaktives Schaufenster Wegberg erobert den Handel
 
In Zeiten rasant voranschreitender Digitalisierung verändern sich Alltag und Routine signifikant. Kommunikation findet digital statt, Käufe verlagern sich ins Netz. Dank Smartphone und WLAN sind „Lieblingsstücke-Kunden“ mit allem ausgestattet, um auf der interaktiven Plattform einkaufen zu können. Windowshopping außerhalb der Geschäftszeiten hat sich etabliert – Shopping 24/7. Das interaktive Schaufenster von Wegberg wurde von IMC Institut für Marketing und Controlling konzipiert und zum Aushängeschild für Lieblingsstücke entwickelt.
 
Statt reiner Präsentation setzt das moderne, interaktive Schaufenster auf Reaktion und Aktion mit Besuchern, um positive Ereignisse zu kreieren. Ab sofort begeben sich Kunden auf die Reise in eine faszinierende Shoppingwelt, gehen emotionale Bindungen ein, werden zum Mitmachen animiert und sind Teil eines einzigartigen Kauferlebnisses.

Kontakt:
IMC Institut für Marketing und Controlling
Klinkumer Str. 30
41844 Wegberg
Tel.: 0 24 34 / 92 70 966
kontakt@imc-institut.de
Zurück zum Seiteninhalt